•  
  •  
Frédéric Belser

GELB

Wellenlänge: 580 - 550 Nanometer (nm)
Schwingungszahl: 520 - 580 Billionen

Diese weitere Farbe erster Ordnung (Primärfarbe) ist die zwiespältigste. Die Symbolik ist positiv: die Sonne, das Lichte, Optimismus, Gold. Die historische Symbolik ist negativ: Farbe der Geächteten, der Egoisten.

Negative Assoziationen überwiegen: Gelb ist die Farbe allen Ärgers, des Neids, der Eifersucht, des Geizes, der Verlogenheit. Die Galle erscheint wieder wie bei der grünen Farbe: Galle, die Gelbsucht.

Eine Kleiderverordnung aus 1405 in Hamburg schrieb den Prostituierten ein gelbes Kopftuch vor, in Leipzig gelbe Umhänge, in gewissen Gegenden und Ländern mussten Frauen mit unehelichen Kindern ihre Schande durch gelbe Kleidung offenbaren. Hitler: die Juden wurden alle mit dem gelben Davidstern gekennzeichnet.
image-placeholder.png
Komplementär Gelbe Rotation

Gelb hat eine optimale Fernwirkung, weil es sich tags und nachts deutlich vom Himmel abhebt. Schwarz wirkt am besten auf gelb. Durch diese optimale Fernwirkung und aufdringliche Nahwirkung wurde Gelb international zur Warnfarbe. Schwarz auf gelb ist ein Symbol für Giftiges, auch entflammbare, radioaktive Stoffe.

Die berühmteste Pflanze zum Gelbfärben ist der Krokus mit seinem Safran, der sehr teuer ist. Für ein Kilogramm Farbstoff braucht man ca. 200'000 Blüten. Safran ist viel mehr als ein Farbstoff, denn schon Salomo, Homer und Hippokrates nannten Safran in ihren Büchern als Medizinpflanze und Gewürz. "Zafaran" auf arabisch bedeutet Farbe.

Gelb ist auch die Farbe des Ruhms, der Weisheit, der Glückseligkeit, der Harmonie, der höchsten Kultur. Für Asiaten ist gelb die schönste Farbe, die Hoheitsfarbe des grossen Gelben Kaisers (Huang-ti).

In China ist das Yang gelb, die männliche Kraft, das aktive schöpferische Prinzip. Der weibliche Gegenpol Yin ist schwarz. Unser Gegenpol von schwarz ist das Weiss. Seit Ende des 19.Jahrhunderts ist die "gelbe Gefahr" ein politisches Schlagwort, die heraufbeschworene Bedrohung Europas durch China resp. Asien. Als politische Farbe spielt gelb bei uns vorwiegend eine negative Rolle. Noch nie gab es eine Partei, die sich "Die Gelben" nannte, denn gelb gilt als die Farbe der Verräter.

Schon Hans Sachs dichtete:
Ein Verräter bist Du, ein Gelber,
Friss Deinen vergifteten Apfel selber.

Als Kleiderfarbe ist gelb auch heute wenig beliebt, höchstens für sommerliche Freizeitbekleidung.


Maltechnisches und das Komplementärgesetz

Der Physiker Rumford hat als Erster im Jahr 1797 die Behauptung aufgestellt, dass Farben harmonisch seien, wenn sie in der Mischung weiss ergeben.

Reine Farben haben die Tendenz, sich gegenseitig nach ihrem Komplement hin zu drängen. Man bezeichnet diese Erscheinung als Simultan-Kontrast (Johannes Itten).

Im Farbkreis ist violett komplementär zu gelb. Physiologischer Vorgang beim farbigen Sehen: wenn wir einige Zeit ein gelbes Quadrat auf grauer Unterlage betrachten und dann die Augen schliessen, so erscheint uns im Auge als Nachbild ein violettes Quadrat. Bei Betrachtung eines grünen Quadrates sehen wir nach Augenschluss ein rotes Quadrat.

Und last but not least: Sportfans freuen sich über die bekannte gelbe Farbe: das Maillot jaune in der Tour de France.